Flyer

Anmeldung

Mittwoch, 7. März 2018

 

ab 9.00 Uhr Anmeldung
09.30 Begrüßung und Einführung in das Seminar
10.00 -14.00 Sportmedizinische Aspekte
(Seminar in Kleingruppen)
(3UE Kat. 8) Sportmedizinische Aspekte des Winter- und Bergsports – alpiner Skilauf
(1 UE Kat. 6) Prophylaxe von Verletzungen in Winter- und Bergsport
Held/Matula-Wegner/Ehrhardt
14.00 Rückfahrt zum Tagungshotel
14.45 – 15.30   Wie viel Bewegung braucht der Mensch und wie soll die Bewegung aussehen?
(1 UE Kat. G) Held
15.30 – 16.15   Sportberatung und Sportfreigabe nach endoprothetischer Versorgung
(1 UE Kat. B) Füchtmeier
16.15 Kaffeepause
16.45 – 17.30   Spezielle Probleme des Bewegungsapparates bei Patienten mit entzündlich rheumatischen Erkrankungen
(1 UE Kat. F) Weinerth
17.30 – 18.15   Sportmedizinische Versorgung aus Sicht des Sportlers – subjektive Therapieempfehlungen
 (1 UE Kat. B) Nerlich

 

Donnerstag, 8. März 2018     

07.00 – 08.00 Frühstück
08.00 – 09.00 Sportmedizinische Aspekte des Seniorensports (Frühsport)
(1 UE Kat. 6) (Seminar in Kleingruppen)
 09.00 – 13.00 Sportmedizinische Aspekte des Winter- und Bergsports – alpiner Skilauf unter Anleitung – grundlegende Techniken
(3 UE Kat. 8) Prophylaxe von Verletzungen in Winter- und Bergsport
(1 UE Kat. 9) Sportmedizinische Aspekte von Trendsportarten
Held/Matula-Wegner/Ehrhardt
13.00 Rückfahrt zum Tagungshotel
14.00 – 14.45   Breitensport und Bewegungstherapie bei Patienten mit entzündlich rheumatischen Erkrankungen: Was sollte bedacht werden?
(1 UE Kat. B) Weinerth
14.45 – 15.30   Verletzungsmuster von Kindern und Jugendlichen beim Trampolinspringen – Aktuelle Empfehlungen der DGOU
(1 UE Kat. G) Baumann
15.30 Kaffeepause
16.00 – 16.45   Wie viel Training ist noch gesund? Kardiopulmonale Maximalbelastung in Abhängigkeit von Vorerkrankungen
(1 UE Kat. E) Herzog
16.45 – 17.30(1 UE Kat. E)   Heilmittelverordnungen bei Verletzungen und Überlastungsschäden im Sport – Möglichkeiten und  Grenzen
 (1 UE Kat. I) Bärtl
Nach dem Abendessen:
20:00- 21:30   Kamingespräch – “Kooperation statt Konfrontation”
(2 UE Kat. I) Bärtl, Nerlich

 

Freitag, 9. März 2018     

07.00 – 08.00 Frühstück
08.30 – 13.00 Sportmedizinische Aspekte
(Seminar in Kleingruppen)
(3 UE Kat. 8) Sportmedizinische Aspekte des Winter- und Bergsports – alpiner Skilauf unter Anleitung – grundlegende Techniken
(1 UE Kat. 9) Sportmedizinische Aspekte von Trendsportarten
Held/Matula-Wegner/Ehrhardt
13.00 Rückfahrt zum Tagungshotel
14.00 – 14.45   Der Leistenschmerz – Bermudadreieck der Sportler
(1 UE Kat. B) Bärtl
14.45 – 15.30   Wer benötigt ein Herzecho, wer nicht? Vorsorgeuntersuchungen für den Sportler
(1 UE Kat. E) Herzog
15.30 Kaffeepause
16.00 – 16.45   Vordere Kreuzbandruptur – Verletzungsmechanismen und Prädisposition
(1 UE Kat. B) Eichhorn
16.45 – 17.30   Meine Untersuchungstechnik für Knie und Sprunggelenk
 (1 UE Kat. B) Nerlich
17.30 – 18.15   Wirbelsäulenverletzungen – Entscheidungsalgorithmus zwischen konservativer und operativer Technik
(1 UE Kat. B) Neumann

 

Samstag, 10. März 2018     

07.00 – 08.00 Frühstück
08.00 – 13.00 Sportmedizinische Aspekte
(Seminar in Kleingruppen)
(3 UE Kat. 8) Sportmedizinische Aspekte des Winter- und Bergsports – alpiner Skilauf
(1 UE Kat. 6) Prophylaxe von Verletzungen in Winter- und Bergsport
Held/Matula-Wegner/Ehrhardt
13.00 Rückfahrt zum Tagungshotel
14.00 – 14.45 PRP und Co. – Update zu medikamentöser Begleittherapie bei operativer und konservativer VKB-Therapie
(1 UE Kat. B) Eichhorn
14.45 – 15.30   Warum gibt es so wenig Gelenkerhalt in Deutschland?
(1 UE Kat. B) Angele
15.30 Kaffeepause
16.00– 16.45 Sport nach Umdrehplastik
A. Hillmann
16.45– 17.30   Sportfähigkeit bei HNO-Infekten – Was muss man beachten?
(1 UE Kat. D) V. Krutsch
17.30 – 18.15   Prävention von Verletzungen – Ein Update
 (1 UE Kat. B) W. Krutsch

 

Sonntag, 11. März 2018     

07.00 – 08.00 Frühstück
08.00 – 08:45 Rehabilitation nach Knorpeltherapie
 (1 UE Kat. B) Angele
08.45 – 09.30 Behandlung von Schambeinentzündungen
(1 UE Kat. B) W. Krutsch
09.30- 10.15 Wann und wie soll ein Wirbelkörpereinsatz erfolgen und wie geht es den Patienten zehn Jahre später?
(1 UE Kat. B) Neumann
 10.15 – 11.00 Frakturendoprothetik der Schulter – Indikation und aktuelle Trends
(1 UE Kat. B) Pfeifer
11.30 Mittagspause
12.30 – 15.30  Sportmedizinische Aspekte (Seminar in Kleingruppen)
(1 UE Kat. 6)  Sportmedizinische Aspekte des Rehabilitationssports
 (1 UE Kat. 8)  Prophylaxe von Verletzungen in Winter- und Bergsport
 (1 UE Kat. 6)  Sportmedizinische Aspekte des Seniorensports
 (1 UE Kat. 3)  Sportmedizinische Aspekte des Freizeitsports und der Sportspiele
 Held/Matula-Wegner/Ehrhardt
 15.30  Rückfahrt zum Tagungshotel
 16.00  Ausgabe der Bescheinigungen

Weiterbildung (Kurs findet im Ausland statt). Klärung der Anerkennung mit den jeweiligen Ärztekammern. Eingeschränkte Kursanerkennung wie folgt:

Stunden:

17 Std. Sportmedizinische Aspekte d. Sports

23 Std. Sportmedizin

Kategorien:

3 (1 h), 6 (3 h), 8 (11 h), 9 (2 h)

B (17 h), D (1 h), E (2 h), F (1 h), G (2 h)

Fortbildung:

Fortbildungspunkte werden bei der österreichischen Landesärztekammer beantragt.

Physiotherapie-Fortbildung:

35 Fortbildungspunkte für Theorie und Praxis (vorbehaltlich der Anerkennung durch die Krankenkassen)